Die Antwort der Bibel auf die Sparkassen Werbung: “Mein Haus, mein Auto, mein Boot”

Die Antwort der Bibel auf die Sparkassen Werbung: “Mein Haus, mein Auto, mein Boot” lautet:

1 Korinther 13, 4 “…die Liebe beneidet nicht, die Liebe prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf…”

Ein Unternehmer sagt dazu:
“Die Liebe zu den Menschen macht mich still und zurückhaltend. Aus eigener Erfahrung weiß ich wie abstoßend es ist, wenn ein anderer prahlt und angibt. Solches Verhalten erniedrigt und kränkt den anderen.
Die Liebe zu den Menschen bringt mich dazu, demütig zu sein. Ich will mich den anderen trotz meiner Erfolge unterordnen. Trotz meiner Besitztümer will ich mich niedriger einstufen als die anderen.
Ich will die anderen nicht verletzen und erniedrigen, deshalb will ich mich zurücknehmen. Ich will nicht von meinen Besitztümern und meinen Erfolgen erzählen. Vielmehr will ich den anderen zuhören.
Ich will mich mit ihnen freuen.

Und warum sollte ich mich rühmen? Worauf kann ich mir etwas einbilden? Ist nicht alles, was ich besitze und alles, was ich im Leben erreicht habe, ein Geschenk von Gott? Gott hat mir meine Sünden vergeben. Gott hat mich gesegnet. Gott hat mich beschenkt.
Gott die Ehre!”

 

 

 

 

Kommentar verfassen