Die Freiheit eines Selbständigen

„Besser gering sein und sein eigener Knecht, als großtun und Mangel an Brot haben!” Sprüche 12, 9

Ein Unternehmer genießt seine Freiheit. Manchmal geht jedoch seine Freiheit auf Kosten des Wachstums verloren.

Wer schnell groß werden will, holt sich oft Kapitalgeber ins Boot, die dann über die Ausrichtung, Strategie, und Produktpalette mitbestimmen. Aber auch ein Großabnehmer kann sich vom Segen zum Fluch entwickeln. Spätestens wenn man zum großen Teil von einem großen Kunden abhängig ist, wird dieser Kunde anfangen die Preise zu bestimmen.

Die anderen Unternehmen werden zu Sklaven der eigenen Firma. Morgens steht der Unternehmer auf und steigt in das Hamsterrad. Viele Kunden, viele Anfragen, viele Mitarbeiter, viel Stress, viel Ärger. Das Unternehmen treibt den Unternehmer! Manchmal braucht man Mut, um aus dem Hamsterrad auszusteigen. Manchmal ist es besser ein kleines Unternehmen zu haben und die Freiheit zu genießen.

Gottes Segen!

Kommentar verfassen